5 einfache Ziele, die Ihr Webdesign-Projekt erreichen soll

5 einfache Ziele, die Ihr Webdesign-Projekt erreichen soll

Wir wissen, dass nicht jedes Projekt die gleichen Ziele hat. Jeder Kunde hat seine eigenen spezifischen Bedürfnisse und Anforderungen. Es wird immer ein einfaches Muss geben, wenn es um grundlegendes Webdesign geht. Dies ist es, was eine großartige Website von einer Website unterscheidet, die „okay“ ist.

In diesem Beitrag werden wir fünf gemeinsame Ziele hervorheben, die jedes Webdesign-Projekt erreichen muss, unabhängig vom Kunden oder der Branche. Werfen wir einen Blick darauf, was sie sind.

1. Erreichen Sie die richtige Zielgruppe

Bevor Sie überhaupt anfangen können, müssen Sie wissen, wer die Zielgruppe ist. Je mehr Details Sie über ihre demografische Entwicklung haben, desto besser. Es sollte auch angemessen vermitteln, worum es bei Ihrem Kunden geht, was seine Markenpersönlichkeit ist und was das Publikum von der Website selbst erwarten kann.

Zum Beispiel werden Sie keine sehr geschäftige Website mit leuchtenden Farben und Trendschriften für eine Universitäts-Website haben. Kennen Sie das Publikum, kennen Sie Ihren Kunden und wollen Sie beide zusammenbringen.

2. Mehrwert durch die Bereitstellung des Kunden, was er braucht.

Kunden können an den besten Tagen eine Handvoll sein. Aber, Sie müssen Elemente hinzufügen, die sie anfordern, das ist eine Selbstverständlichkeit. Das bedeutet nicht, dass Sie keinen Mehrwert schaffen müssen, indem Sie dem Kunden auch das geben, was er braucht. Hören Sie auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden, aber schulen Sie sie auch über die Besonderheiten.

Gehen Sie niemals davon aus, dass Ihr Kunde die grundlegenden Prinzipien des Webdesigns versteht. Erklären Sie Ihrem Kunden, warum bestimmte Elemente möglicherweise nicht gut zu ihm passen. Sehen Sie, dort haben Sie einen Mehrwert geschaffen und Ihrem Kunden geholfen.

women working - 5 einfache Ziele, die Ihr Webdesign-Projekt erreichen soll

3. Die Website muss benutzerfreundlich sein

Das versteht sich von selbst. Wenn Sie als Webdesigner Ihr Salz wert sind, werden Sie auch die Grundlagen des UX-Designs verstehen. Denken Sie daran, die Website ist so konzipiert, dass sie das Publikum anzieht und nicht wegdrückt. Ihre Website muss auf alle Geräte reagieren und einfach zu bedienen sein.

Versuchen Sie, sich in die Lage des Benutzers zu versetzen. Was wollen oder brauchen sie von der Website? Jetzt können Sie sich einen Überblick über die Inhalte und Informationen verschaffen. Sie werden bald an einen Punkt kommen, an dem alle Elemente fließen und sich gegenseitig ergänzen.

4. Es muss verlockend sein

Eine großartige Website wird immer die Ästhetik haben, die andere nicht haben. Stellen Sie sicher, dass Ihr Design ästhetisch ansprechend ist und einwandfrei funktioniert. Die Nutzer müssen von der Website angezogen werden, aber dennoch in der Lage sein, mit Leichtigkeit genau das zu finden, was sie suchen.

Eine gute Balance zwischen schönem Design und Funktionalität ist das, was Sie hier anstreben. Gib niemals dem einen oder anderen den Vorzug.

laptop view website - 5 einfache Ziele, die Ihr Webdesign-Projekt erreichen soll

5. Herausragende Navigation ist ein Muss

Schließlich muss Ihre Website sehr einfach zu navigieren sein. Benutzer sollten nicht davon abgehalten werden, bestimmte Informationen nicht zu finden, Ladezeiten zu verzögern oder eine Website, die sich überhaupt nicht in einem mobilen Browser öffnet. Wie wir bereits erwähnt haben, liegt Ihr Schlüssel darin, ein Gleichgewicht zwischen Funktionalität und Design herzustellen.

Denken Sie an die Zielgruppe und das Produkt oder die Dienstleistung. Wo würden sie wahrscheinlich nach den Kontaktdaten suchen gehen? Erstellen Sie vorher Ihre Sitemap und alles sollte in Ordnung sein.

Und das ist es! Wenn Sie diese Ziele identifiziert und die Grundlagen befolgt haben, sollten Sie in der Lage sein, eine erstaunliche Website zu erstellen, die Besucher gerne nutzen, weil sie gut gestaltet, gut gebaut und schön ist. Viel Glück!