Die 6 wichtigsten Prinzipien von großartigem Webdesign

Die 6 wichtigsten Prinzipien von großartigem Webdesign

Es gibt nur einige Dinge, die jeder Webdesigner wissen muss. Nennen wir es Designregeln, die sie immer im Hinterkopf behalten und befolgen müssen. Einige sind etwas flexibler, andere sind in Stein gemeißelt und sogar unversöhnlich, wenn sie nicht eingehalten werden.

In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf die sechs wichtigsten Prinzipien von großartigem Webdesign. Das sind diejenigen, die nicht verhandelbar sind, falls Sie sich das fragen.

1. Einfachheit ist der Weg zum Ziel

Das Sprichwort „weniger ist mehr“ gilt für fast jeden Aspekt des Lebens. Noch mehr mit Webdesign. Einfachheit erfordert saubere Seiten ohne zu viele Gestaltungselemente. Wenn Ihr Webdesign viele Dinge vor sich hat, werden die Benutzer nicht wissen, worum es geht, und können sich ganz und gar abschrecken lassen.

2. Perfekte Balance von Funktion und Schönheit

Die Website muss auf einer solchen Ebene funktionsfähig sein, dass die Nutzer leicht dorthin gelangen können, wo sie hinwollen, auf die benötigten Informationen zugreifen und diese konvertieren können. Ebenso muss das Design verlockend sein und die Benutzer leicht durch den Prozess führen. Um dieses Gleichgewicht zu erreichen, müssen sowohl technische als auch gestalterische Elemente zusammenarbeiten.

user - Die 6 wichtigsten Prinzipien von großartigem Webdesign

3. Entwickelt für Anwender

Ihr Webdesign muss auf das Publikum ausgerichtet sein. Das bedeutet, dass sie sowohl auf ästhetischer als auch auf funktionaler Ebene das richtige Publikum ansprechen muss. Die Benutzer sollten in der Lage sein, bestimmte CTAs problemlos zu identifizieren und die gesamte Website ohne Probleme zu durchsuchen.

4. Originalität vor Störung

Während Ihr Design kreativ und ästhetisch ansprechend sein muss, sollte es nicht zu beschäftigt sein. Vermeiden Sie es, zu viele Elemente hinzuzufügen, da dies die Benutzer ablenkt und den Trichter ihrer Reise zur Konvertierung stört. Eine großartige Website wird stilvoll und kreativ sein, aber dennoch anspruchsvoll und einfach.

5. Fokus auf Details

Auch die kleinsten Details. Unabhängig von der Identität der Marke und dem Zweck der Website müssen alle Kommunikationselemente sauber miteinander verbunden sein. Vom Logo über die Key Visuals bis hin zur verwendeten Farbpalette sollte alles harmonisch aufeinander abgestimmt sein, um die Benutzer zu verwandeln.

6. Strategischer Einsatz von Visuals

Bildmaterial sollte so verwendet werden, dass es die Aufmerksamkeit der Benutzer auf sich zieht, ohne sie von dem Weg abzulenken, dem sie folgen sollen. Die genaue Platzierung von Visuals spielt eine große Rolle für die Benutzererfahrung und den Weg vom Besucher zum Käufer oder Kunden.

Viele Elemente spielen bei der Gestaltung einer tollen Website eine Rolle. Die Prinzipien, die wir hier besprochen haben, bilden eine solide Grundlage für die Gestaltung einer Website. Sind Sie bereit, die sechs Schlüsselprinzipien von Great Web Design anzuwenden?